Thema: Frage zu Einspritzdüsen Bosch Upgrade

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 29 von 29
  1. #16
    TT-Senior Avatar von Meik75
    Registriert seit
    09.07.2013
    Ort
    Lünen
    Beiträge
    1.293
    2007er TT Coupé 8J
    3,2 under construction quattro

    Standard

    Wie sieht es denn bei Bosch grundsätzlich mit der Serienstreuung aus? Müssen die Einspritzdüsen als Set selektiert (gepaired) sein?

    Wenn ich bei den großen Online-Teilehändlern nach den Preisen schaue und dann bei kleinen Tuningbuden, die die gleichen Düsen aber halt gepaired anbieten, sind die um den Faktor 2 teurer. Beim Sechszylinder kommt da schon ein nettes Sümmchen zusammen.

  2. #17
    TT-Junior Avatar von collarisc
    Registriert seit
    11.09.2011
    Ort
    nähe München
    Beiträge
    448

    1.8T 165KW / 224PS quattro

    Standard

    Zitat Zitat von Meik75 Beitrag anzeigen
    Wie sieht es denn bei Bosch grundsätzlich mit der Serienstreuung aus? Müssen die Einspritzdüsen als Set selektiert (gepaired) sein?

    Wenn ich bei den großen Online-Teilehändlern nach den Preisen schaue und dann bei kleinen Tuningbuden, die die gleichen Düsen aber halt gepaired anbieten, sind die um den Faktor 2 teurer. Beim Sechszylinder kommt da schon ein nettes Sümmchen zusammen.
    also mein Händler selektiert die Düsen, welche er verkauft und bietet diese zum denke ich mal fairen Preis an. Anders bekommst die von ihm nicht
    es macht nichts, wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen !

    Mein kleines Schwarzes

  3. #18
    Member Avatar von bullet0507
    Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    137
    1999er TT Coupé 8N
    1,8T 132KW / 180PS quattro

    Standard

    HI,

    schon mal vielen Dank für eure Einschätzungen!
    Ich kam auf die 630er (0 280 158 29, da ein Bekannter die in seinem BJX mit ca. 230PS fährt und er ist sehr zufrieden damit.
    Im Zuge meines Upgrades würde ich eben gerne auch wenn möglich auf die "neuste" Technik gehen. Sprich die oben genannten Düsen haben eine 16-Loch Düse(0 280 158 29 und die verbauten (langen) nur 4-Loch.
    Daher zerstäubt die 16-Loch viel feiner, leider fehlt mir aber die Erfahrung in wie fern das eine Rolle spielt oder Vor- und Nachteile bringt.
    Hinzu kommt dann eben noch der Längenunterschied in der Düsenspitze was eben die Distanz von Düse zu Ventil verändert, auch hier weis ich nicht welche und ob es überhaupt Auswirkungen hat.
    Schließlich hat der APX lange Düsen(4-Loch) und der BAM dann kurze(4-Loch), wobei ich rein optisch keinen Unterschied in der Ansaugbrücke ausmachen konnte (Position Düse zu Ventil).

    Vielleicht mache ich mir hier zu viele Gedanken aber ich will das schon ordentlich machen wenn ich schon mal dran bin.

  4. #19
    Dr. TTFaq Avatar von Schmatzek1
    Registriert seit
    30.06.2008
    Ort
    Todendorf bei Ahrensburg
    Alter
    38
    Beiträge
    4.956
    1998er TT Coupé 8N
    1.8T ex132KW/180PS Front

    Standard

    Die 630er Bosch sind 6 Loch Düsen. Nicht 16.


    Gesendet von iPhone 7 mit Tapatalk
    Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by MaJa Fahrzeugtechnik in cooperation with Siemoneit Racing/Edel01 and MTK!
    Garrett works inside...
    Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
    Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...

  5. #20
    Member Avatar von bullet0507
    Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    137
    1999er TT Coupé 8N
    1,8T 132KW / 180PS quattro

    Standard

    ???
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #21
    Dr. TTFaq Avatar von Schmatzek1
    Registriert seit
    30.06.2008
    Ort
    Todendorf bei Ahrensburg
    Alter
    38
    Beiträge
    4.956
    1998er TT Coupé 8N
    1.8T ex132KW/180PS Front

    Standard

    Das sind nicht die 630er von denen ich spreche. Ich spreche von den Porsche Düsen mit langenm Schaft ind die haben 6 Loch. Die EV14 die du hier abgelichtet hadt sind ja kurze und die haben auch nur 4 Loch.


    Gesendet von iPhone 7 mit Tapatalk
    Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by MaJa Fahrzeugtechnik in cooperation with Siemoneit Racing/Edel01 and MTK!
    Garrett works inside...
    Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
    Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...

  7. #22
    Dr. TTFaq Avatar von Schmatzek1
    Registriert seit
    30.06.2008
    Ort
    Todendorf bei Ahrensburg
    Alter
    38
    Beiträge
    4.956
    1998er TT Coupé 8N
    1.8T ex132KW/180PS Front

    Standard

    Das sind nicht die 630er Porsche Düsen die alle benutzen. Das sind ja irgendwelche kurzen Dinger.

    Das sind die richtigen 630er...


    Gesendet von iPhone 7 mit Tapatalk
    Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by MaJa Fahrzeugtechnik in cooperation with Siemoneit Racing/Edel01 and MTK!
    Garrett works inside...
    Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
    Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...

  8. #23
    Member Avatar von bullet0507
    Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    137
    1999er TT Coupé 8N
    1,8T 132KW / 180PS quattro

    Standard

    Ok verstehe sorry.
    Nur wozu ist dann der zweite Loch-Ring in der Düse mit den 12-Löchern?

  9. #24
    Dr. TTFaq Avatar von Schmatzek1
    Registriert seit
    30.06.2008
    Ort
    Todendorf bei Ahrensburg
    Alter
    38
    Beiträge
    4.956
    1998er TT Coupé 8N
    1.8T ex132KW/180PS Front

    Standard

    Keine Ahnung. Die Düsen kenne ich nicht.
    Die Teilenummer der richtigen 630er lautet 0280158123.


    Gesendet von iPhone 7 mit Tapatalk
    Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by MaJa Fahrzeugtechnik in cooperation with Siemoneit Racing/Edel01 and MTK!
    Garrett works inside...
    Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
    Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...

  10. #25
    Member Avatar von bullet0507
    Registriert seit
    20.05.2016
    Beiträge
    137
    1999er TT Coupé 8N
    1,8T 132KW / 180PS quattro

    Standard

    Also nochmal vielen Dank an alle!

    Nach erneuter Rücksprache mit meinem Abstimmer habe ich mich für diese entschieden: 0280158123 630er lang
    Weiterer Faktor war ehrlich gesagt auch der Preis am Ende da die 453er Bosch fast das doppelte gekostet hätten.

    Ich weis es ist mit einem Risiko verbunden das ggf. Probleme auftreten mit den großen Düsen aber das testen wir jetzt.
    Finde es schlimm wenn man selber keine Ahnung / Erfahrungen hat daher schaue ich mal welche Erfahrungen ich da jetzt mache.

  11. #26
    Dr. TTFaq Avatar von Schmatzek1
    Registriert seit
    30.06.2008
    Ort
    Todendorf bei Ahrensburg
    Alter
    38
    Beiträge
    4.956
    1998er TT Coupé 8N
    1.8T ex132KW/180PS Front

    Standard

    Ja, die 453er waren damals wie ich sie hatte schon sehr teuer. Ich hatte da das Glück einen Satz gute gebrauchte zu bekommen. Das waren ja damals bei Ethanolfahrzeugen die Seriendüsen.


    Gesendet von iPhone 7 mit Tapatalk
    Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by MaJa Fahrzeugtechnik in cooperation with Siemoneit Racing/Edel01 and MTK!
    Garrett works inside...
    Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
    Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...

  12. #27
    TT-Trainee Avatar von Jochen_145
    Registriert seit
    27.05.2017
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    231
    2000er TT Roadster 8N
    1,8T 132KW / 180PS Front

    Standard

    Zitat Zitat von Meik75 Beitrag anzeigen
    Wie sieht es denn bei Bosch grundsätzlich mit der Serienstreuung aus? Müssen die Einspritzdüsen als Set selektiert (gepaired) sein?
    "eigentlich" sollten neue Düsen vergleichbare durchlässe haben, leider scheint dies in der Praxis nicht immer so aus.
    Richtig, die Düsen, sollen möglichst gleiche Streuungen haben, den du misst ja nur mit einer Lambda-Sonde ein gemitteltes Lambda. Würde eine Düse deutlich zu wenig einspritzen, läuft halt dieser Zylinder zu mager und du würdest es nicht sehen.
    Daher testet man die Düsen zur Sicherheit, wenn man den Tolleranzen des Herstellers nicht vertraut.

    Hinzu kommt dann eben noch der Längenunterschied in der Düsenspitze was eben die Distanz von Düse zu Ventil verändert, auch hier weis ich nicht welche und ob es überhaupt Auswirkungen hat.
    Der Längenunterschied der Düsen hat bei gleichem Strahlwinkel, Lochanzahl, Fördervolumen etc. einen Einfluss auf die Fläche des Benzinstrahls. Ist der Auslaus der Düse weiter vom Ventil entfernt, ist die Fläche grösser, die angesprüht wird.
    Diese Fläche hat halt zwei Einflüsse:

    - je grösse die Fläche, die ich am Ventil anstrahle, desto mehr Fläche kann ich über den Benzinnebel benetzen und kühlen
    - je grösser die Fläche, desto mehr Volumen hat der Kegel und um so mehr Luftdurchmischung hat dieser. Somit verbessert sich die Verdampfung (schneller), was einen zusätzlichen Abkühleffekt auf die Ansaugluft hat.
    Je besser die Verdampfung ist, desto besser sind die Abgaswerte, da weniger HC entstehen. (Siehe Gas-Motoren). Hierdurch kann es aber passieren, dass weniger Benzinnebel am Ventil ankommt und die Ventilkühlung/Benetzung reduziert wird.
    Schließlich hat der APX lange Düsen(4-Loch) und der BAM dann kurze(4-Loch), wobei ich rein optisch keinen Unterschied in der Ansaugbrücke ausmachen konnte (Position Düse zu Ventil).
    APX = EURO2
    BAM = EURO3
    .. der mit dem mechanischem TT

    performance based on engineering

  13. #28
    Dr. TTFaq Avatar von Schmatzek1
    Registriert seit
    30.06.2008
    Ort
    Todendorf bei Ahrensburg
    Alter
    38
    Beiträge
    4.956
    1998er TT Coupé 8N
    1.8T ex132KW/180PS Front

    Standard

    Also fakt ist das bei den Düsen mit extended tip das mittlere Einlassventil deutlich mehr Volumen abbekommt und auch stärker gekühlt wird.

    Hier mal ein Bild mit einem aufgeschobenem Alurohr auf den extended tip um das zu verdeutlichen.



    Wenn man mal einen Kopf zerlegt hat mit kurzen EV6 und langen EV12 sieht man auch das dadurch bei den langen EV12 das rechte und linke Einlassventil auf dem Ventilrücken mehr Ablagerungen aufweisst als bei Verwendung der kurzen EV6 Ventile.
    Daran sieht man auch das dort bei der langen EV12 weniger Spülung stattfindet.

    Inwiefern das jetzt positiv oder negativ zu bewerten ist ist sicher auch ein Stück weit Glaubensfrage.

    Klar ist es schön wenn alle 3 Einlasskanäle gleich gespült werden und dadurch weniger Ablagerungen eine Chance haben. Andererseits ist das mittlere Ventil am stärksten Temperaturbelastet. Wenn dies etwas mehr Kühlung erfährt ist es sicher auch nicht verkehrt.
    Um da aber etwas genauere sagen zu können müsste man wohl schon aus der Entwicklung kommen oder über entsprechendes Hintergrundwissen verfügen.

    Das sind jetzt nur meine Eindrücke.


    Gesendet von iPhone 7 mit Tapatalk
    Audi TTC Frontkratzer, ex AJQ, powered by MaJa Fahrzeugtechnik in cooperation with Siemoneit Racing/Edel01 and MTK!
    Garrett works inside...
    Ich spür die Gier...nach Tempo in mir!
    Noch 2x tanken, dann kommt Peter Zwegat...

  14. #29
    TT-Junior Avatar von collarisc
    Registriert seit
    11.09.2011
    Ort
    nähe München
    Beiträge
    448

    1.8T 165KW / 224PS quattro

    Standard

    Zitat Zitat von Jochen_145 Beitrag anzeigen
    "eigentlich" sollten neue Düsen vergleichbare durchlässe haben, leider scheint dies in der Praxis nicht immer so aus.
    Richtig, die Düsen, sollen möglichst gleiche Streuungen haben, den du misst ja nur mit einer Lambda-Sonde ein gemitteltes Lambda. Würde eine Düse deutlich zu wenig einspritzen, läuft halt dieser Zylinder zu mager und du würdest es nicht sehen.
    Daher testet man die Düsen zur Sicherheit, wenn man den Tolleranzen des Herstellers nicht vertraut.


    Der Längenunterschied der Düsen hat bei gleichem Strahlwinkel, Lochanzahl, Fördervolumen etc. einen Einfluss auf die Fläche des Benzinstrahls. Ist der Auslaus der Düse weiter vom Ventil entfernt, ist die Fläche grösser, die angesprüht wird.
    Diese Fläche hat halt zwei Einflüsse:

    - je grösse die Fläche, die ich am Ventil anstrahle, desto mehr Fläche kann ich über den Benzinnebel benetzen und kühlen
    - je grösser die Fläche, desto mehr Volumen hat der Kegel und um so mehr Luftdurchmischung hat dieser. Somit verbessert sich die Verdampfung (schneller), was einen zusätzlichen Abkühleffekt auf die Ansaugluft hat.
    Je besser die Verdampfung ist, desto besser sind die Abgaswerte, da weniger HC entstehen. (Siehe Gas-Motoren). Hierdurch kann es aber passieren, dass weniger Benzinnebel am Ventil ankommt und die Ventilkühlung/Benetzung reduziert wird.

    APX = EURO2
    BAM = EURO3
    danke für die Erklärung, gut geschrieben. Immer schön, wenn mal jemand Klartext schreibt, daß es auch Menschen verstehen, die nicht vom Fach sind ;-)
    es macht nichts, wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen !

    Mein kleines Schwarzes

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •